Lüttringhaus
Institut für Sozialraumorientierung, Quartier- und Case Management

Online -Zertifikatskurs
„Insoweit erfahrene Fachkraft/Kinderschutzfachkraft
gemäß SGB VIII und KKG“

für Fachkräfte aus dem Bereich der Kinder-und Jugendhilfe

Kurs-Nr.: 29/2021
- auch als Inhouse Seminar buchbar

- Bildungschecks & Bildungsprämien möglich

April bis Juni 2021

1. Einheit

Einführung in den Kinderschutz

Lisa Donath/NN 11. März 2021

2. -3. Einheit

Die Kollegiale Beratung zur Gefährdungseinschätzung

Lisa Donath/NN 12. März 2021
& 24. März 2021

4. Einheit

Verständliche Schutzvereinbarungen mit Eltern schließen

Lisa Donath/NN 25. März 2021

5. Einheit

Vertiefungstraining im Kinderschutz: vom fokussierten Fragen hin zur fundierten Begründung

Lisa Donath/NN 20. April 2021

6. Einheit

Rechtliche Grundlagen im Kinderschutz.

Lisa Donath/NN 23. April 2021

7. Einheit

Rolle, Aufgaben und Qualitätskriterien der Insoweit erfahrenen Fachkraft

Lisa Donath/NN 14. Mai 2021

8. Einheit

Training und Implementationsworkshop

Lisa Donath/NN 9. Juni 2021

9. Einheit

Präsentation des Erlernten

Lisa Donath/NN 10. Juni 2021

Kosten:

Schnupperangebot 1.066,-€ Gesamtkosten
für alle 9 Einheiten ggf. zzgl USt je nach aktueller Gesetzeslage*(inkl. Zertifikatskosten)

Zeiten:

jeweils von 09:00-13:00 Uhr

Online-Anmeldung:

Hier geht es zur Online-Anmeldung

Über die Kurse

Das Curriculum orientiert sich an den aktuellen theoretischen und praktischen Anforderungen des zeitgemäßen Kindesschutzes und wurde für Mitarbeiter*innen in Arbeitsbereichen der Kinder-und Jugendhilfe sowie wesentlichen institutionellen Schnittstellen (Kindertagesstätten, Schulen, Gesundheitswesen, etc.) entwickelt. Die Fortbildungsreihe ist angelehnt an bestehende Eckpunktpapieren und Orientierungshilfen öffentlicher Träger (u.a. werden die Empfehlungen des Landesjugendamtes Nordrhein-Westfalens und Schleswig-Holstein aufgegriffen und praktisch umgesetzt)und berücksichtigt die Aspekte des Fachkonzepts „Sozialraumorientierung“.

Die Teilnahme an demZertifikatskurs setzt Berufserfahrung im Bereich der Kinder-und Jugendhilfe und dementsprechend Grundlagenkenntnisse im Bereich des Kindesschutzes voraus. In dem Curriculum werden daher vier inhaltliche und methodische Schwerpunkte vermittelt: a) Das Modell der Kurzberatung zur Gefährdungseinschätzungb) Die Gestaltung von Schutzvereinbarungenim Kindesschutz c) Kenntnisse über gesetzliche Grundlage imKindesschutz d) Training und Implementation in das eigene Arbeitsfeld. Modulübergreifend wird auf die Rolle der Insoweit erfahrenen Fachkraft eingegangen. Hierfür werden ihre Verantwortlichkeiten im Bereich der Ergebnis-, Prozess-und Strukturqualität im Kindesschutzverfahren beleuchtet sowie Richtlinien zum Ablauf und der rechtliche Handlungsrahmen vorgestellt.

Einheit 1: Einführung in den Kinderschutz

Ziel: Die gesetzliche Verortung der Insoweit erfahrenen Fachkraft ist vermittelt.

Inhalte:

Einheit 2-3: Die Kollegiale Kurzberatung zur Risiko-/Gefährdungseinschätzung

Ziel: Das Modell der Kurzberatung zur Gefährdungseinschätzung ist vermittelt und geübt

Inhalte:

Einheit 4: Verständliche Schutzvereinbarungen mit Eltern schließen

Ziel: Die Erarbeitung von klaren sicherzustellenden Mindestzuständen nach fachlichen Standards, bezogen auf die vorhandenen Indikatoren aus den Gefährdungsbereichen der Jugendhilfe, ist trainiert.

Inhalte:

Einheit 5: Vertiefungstraining im Kinderschutz: vom fokussierten Fragen hin zur fundierten Begründung

Ziel: Die Praxis der Fallbesprechungen in Kindesschutzfällen ist unter fachlicher Begleitung umgesetzt und reflektiert, insbesondere mit Blick auf Begründungen, Konkretisierungen für das weitere Vorgehen und die Rolle des Perspektivwechslers.

Inhalte:

Einheit 6: Rechtliche Grundlagen im Kinderschutz

Ziel: Die bei der Arbeit im Kindesschutz zentralen rechtlichen Grundlagen sind vermittelt.

Inhalte:

Einheit 7: Rolle, Aufgaben und Qualitätskriterien der Insoweit erfahrenen Fachkraft

Ziel: Fragen zur Rolle und Aufgaben der Kinderschutzfachkraft sind geklärt und Qualitätskriterien mit den eigenen Ressourcen-/Kompetenzprofil abgeglichen. Grundlagen der Netzwerkarbeit und Verantwortlichkeiten der Insoweit erfahrenen Fachkraft vermittelt.

Inhalte:

Einheit 8-9: Training und Präsentation des Erlernten

Ziel: Aktuelle, offene Fragen sind in der Fallsupervision mit konkreten Handlungsperspektiven bearbeitet.

Inhalte:

Digitale Arbeitsformen
/Methoden/Materialien:

Abschluss:

Für den Erwerb des Zertifikats ist neben einer aktiven Teilnahme und dem Besuch von allen Einheiten(100 % Teilnahme) Literaturarbeit und die Präsentation von Arbeitsergebnissen Voraussetzung (d.h. Verschriftlichung eines Falles aus der eigenenPraxis anhand des Falldarstellungsbogensund Protokollszur Kollegialen Beratung zurGefährdungseinschätzungsowie Auseinandersetzung mit Moderation, Perspektivwechsel, Protokoll und Beratungsaufgabe).

Referentin:

Lisa Donath

Dipl. Soziologin, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Case Management Ausbilderin (DGCC) Seminarleiterin, Trainerin und Beraterin für Ressourcen-, lösungs-und sozialraumorientiertes Fallmanagement, Case Management und Fachkonzept Sozialraumorientierung in der Sozialen Arbeit mit Schwerpunkten in der Kinder-und Jugendhilfe und Eingliederungs-und Behindertenhilfe; Zertifikatskurse zur Insoweit erfahrenen Kindesschutzfachkraft; Begleitung von Qualifizierungsprozessen und Implementierungsberatung im Rahmen sozialräumlicher Umbauprozesse; Fortbildungskoordination. Vorstand und Geschäftsführerin des Süddeutschen Instituts für empirische Sozialforschung, München: Geschäftsführung, Projektmanagement und Sozialforschung. Ehemals: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen; Vorstandsfrau der Frauenakademie München e.V. (FAM); mehrjährige Erfahrung in der Kinder-und Jugendhilfe, der Drogenhilfe und der Sozialberatung einer Wohnungsbaugesellschaft.

14/2021 – Insoweit erfahrene Fachkraft/Kinderschutzfachkraft gemäß SGB VIII und KKG – Lüttringhaus

14/2021 – Insoweit erfahrene Fachkraft/Kinderschutzfachkraft
gemäß SGB VIII und KKG